Wie reinige und pflege ich den Lack meines Autos richtig?

Auto-richtig-polieren

Hinter vielen deutschen Wohnungstüren herrscht Einigkeit darüber, was den größten Stellenwert im Haushalt hat. Es steht in den unterschiedlichsten Modellen und Farben vor der Haustür: Die Rede ist natürlich vom Auto. Aber das Lieblingsstück verlangt regelmäßige Pflege und Zuwendung, damit es nicht an Glanz verliert. Hand auf’s Herz: In einem gepflegten und sauberen Auto fühlt man sich wohler und das Autofahren macht einfach mehr Spaß. Was muss man also beachten, wenn man sein Auto richtig waschen, pflegen und polieren will? Hier kommen einfache Tipps und Tricks, damit Ihr Auto langfristig strahlt:

 

Die richtige Reinigung

Wenn der Lack Ihres Autos schmutzig ist und nicht mehr glänzt, wird es höchste Zeit für eine gründliche Reinigung. Dazu empfiehlt sich am einfachsten der Besuch einer Waschanlage. Diese warten oftmals mit zahlreichen verschiedenen Waschprogrammen auf, wobei in den meisten Fällen die günstigen Programme vollkommen ausreichend sind.

Vorbehandlung mit dem Dampfreiniger

Von besonderer Bedeutung ist vor der eigentlichen Autowäsche die Behandlung mit einem Dampfreiniger.So wird der gröbste Schmutz entfernt. Dies ist aber bei den meisten Waschanlagen heutzutage Teil des Services. Gerade im Winter ist eine regelmäßige Autowäsche unerlässlich, da eingetrocknete Streusalzreste den Lack angreifen können. Unser Tipp: Fahren Sie am letzten Regentag vor einer Schönwetterperiode in die Waschanlage. Der Regen hat den Schmutz bereits aufgeweicht und Sie müssen keine langen Wartezeiten vor der Waschanlage auf sich nehmen!

Beseitigung von hartnäckigem Schmutz

In dieser Situation waren die meisten Autobesitzer schon: Während Sie nichtsahnend in Ihr Auto einsteigen möchten, bemerken Sie auf der Motorhaube einen großen Haufen Vogelkot.Das ist für Sie schon aus optischen Gründen ärgerlich.Aber noch viel ärgerlicher könnte es werden, sobald die Hinterlassenschaft eine Beschädigung des Lackes verursacht. Insbesondere im Sommer trocknet der Kot binnen weniger Stunden ein und lässt sich dann nur mühsam und unter Kraftaufwand entfernen. Ähnlich verhält es sich auch mit Insektenresten. Der Chitinpanzer und die Sekrete bilden eine aggressive und hartnäckige Kombination auf Ihrem Lack. Unser Tipp: Wenn der Kot oder die Insektenreste bereits eingetrocknet sind, sollten Sie diese erst einweichen. Legen Sie dazu einfach eine nasse Zeitung über die besagten Stellen. Anschließend mit lauwarmen Wasser, einem weichen Schwamm und wenig Druck den Lack schonend abwaschen. Bei hartnäckigen Schmutzresten empfehlen sich auch spezielle Lackreiniger. Und falls der Autolack bereits Schaden genommen hat, sollte man zur Lackpolitur greifen.

Die richtige Pflege

Warum Ihr Auto auch einmal eine gründliche Lackpolitur benötigt, können Sie einfach aus ihrem Privatleben herleiten. Sie waschen Ihre Haut mit Wasser und Seife. Damit Ihr Hautbild auch langfristig rein bleibt, benutzen Sie gelegentlich eine Hautcreme. Dadurch, dass Ihr Auto unterschiedlichsten Witterungsverhältnissen ausgesetzt ist, verliert der Lack im Laufe der Zeit an Strahlkraft. Er sieht dann matt und stumpf aus.

Schonende Polituren

Um ihn wieder zum Glänzen zu bringen, empfiehlt sich eine Behandlung mit einer schonenden Lackpolitur. Diese speziellen “Hautcremes” für Ihr Auto gibt es in zahllosen Variationen. Lassen Sie sich deshalb vor dem Kauf von einem Fachmann individuell beraten. Generell gilt jedoch: Lackpolituren, die eine besonders starke Strahlkraft versprechen, beinhalten in den meisten Fällen Schleifkörper, die Ihren Lack zwar tiefgehend säubern, aber auch in kleinem Umfang abschmirgeln. Ähnlich wie bei einem Peeling sollte diese Art der Politur nur selten angewendet werden. Unser Tipp: Verwenden Sie sanfte Lackpolituren auf wachshaltiger Basis. Regelmäßig angewendet, stellen sie eine gute Pflegeoption dar.

Regelmäßige Pflege = höherer Verkaufswert

Wie Sie sehen, benötigt das geliebte Automobil ein regelmäßiges Pflegeprogramm, damit es das Vorzeigestück Ihres Haushalts bleibt. Und das Ganze lohnt sich im doppelten Sinne: Ein gewissenhaft instandgehaltenes Auto hat einen deutlich höheren Verkauswert. Gönnen Sie ihrem Auto infolgedessen einen regelmäßigen Besuch der Waschanlage und eine sorgsame Lackpflege. Mit der richtigen Pflege wird Ihnen Ihr Auto noch viele Jahre Freude bereiten.

Wie oft waschen und polieren Sie Ihr Auto? Lassen Sie es uns doch in den Kommentaren wissen!

 

  • Fynn Ulstrom

    Oft ist eine gründliche Reinigung auch ohne anschließende Politur möglich. Es gibt wunderbare 2 in 1 Waschmittel, die Ihren Zweck hervorragend erfüllen.
    Beste Grüße,
    http://www.waschpark-stuhr.de